Der Bitcoin-Kurs hat die 10.000-US-Dollar-Marke wieder erfolgreich durchbrochen. Mit 10.380 US-Dollar steuert die führende Kryptowährung wieder neue Kursziele an. Außerdem baut BTC seine Dominanz stark aus.

Bitcoin baut Dominanz aus

Die BTC-Dominanz liegt aktuell bei knapp 70 Prozent. Damit ist sie seit Januar 2018 fast kontinuierlich angestiegen. So lag sie am 8. Januar bei lediglich 33 Prozent – die Altcoin-Saison war in vollem Gange. Das ging so weit, dass man bisweilen ein Flippening vermutete – Ethereum-Fans hofften, dass das dezentrale Projekt Vitalik Buterins den Platz von Bitcoin einnehmen würde.

Keine Spur von Altcoin Season

Soweit sollte es jedoch nicht kommen. Denn aktuell liegt die Bitcoin-Dominanz bei satten 70 Prozent. Damit ist sie so hoch wie seit März 2017 nicht mehr. Von Altcoin Saison keine Spur.

Zum Vergleich: Die Marktkapitalisierung liegt nach dem aktuellen Anstieg des Bitcoin-Kurs bei knapp 186 Milliarden US-Dollar. Kryptowährung Nummer zwei – Ethereum bzw. der Ether Token – hat eine Marktkapitalisierung von 19,1 Milliarden US-Dollar.

Die Stimmung der Anleger

Laut dem Crypto Fear & Greed Index bewegt sich die Stimmung unter Anlegern langsam aus der Angst-Zone heraus und schlägt Richtung Gier.

Quelle: http://alternative.me

Wie man dem Stimmungs-Barometer von alternative.me entnehmen kann, bewegt sich die grundlegende Haltung der Anleger langsam in den grünen Bereich. Dementsprechend lag der Crypto Fear & Greed Index am 2. September noch bei einer 28. Schenkt man den Analysen glauben, wäre der derzeitige Bitcoin-Kurs nach wie vor ein Kaufsignal. Mehr zum Krypto-Stimmungs-Barometer hier.

Technische Daten zum Bitcoin-Kurs

Wie hier erläutert, muss der Bitcoin-Kurs jetzt wieder in Richtung des Widerstandsbereiches von 11.541 bis 11.860 US-Dollar ansteigen. Darüber wäre ein neues Jahreshoch Richtung 14.000 US-Dollar wahrscheinlich. Die aktuelle Kursrallye könnte damit zum ausgemachten Bull Run werden.

Wird der Widerstandsbereich zwischen 11.541 US-Dollar und 11.860 US-Dollar jedoch nicht getestet, kann es derweil wieder zu einem Bitcoin-Kurs-Abfall kommen. Dieser Bereich liegt dann wieder unter der 10.000-US-Dollar-Marke.

(Bitcoin-Kurs hier am Beispiel des Wertepaares BTC/USD auf Bitstamp dargestellt.)

Bitcoin-Kurs: Wal-Alarm im Krypto-Becken

Wirft man den Blick ins Krypto-Walfischbecken, kann man hier wieder eine erhöhte Aktivität erkennen. So waren die Tether-Wale laut Whale Alert wieder besonders aktiv. Tether-Wale bewegten in den letzten 24 Stunden allein knapp 50 Millionen Einheiten des Stable Coins, was derselben Menge in US-Dollar entspricht. Davon abgesehen druckte die Tether Limited weitere 10 Millionen USDT. Solche Aktionen korrelierten in der Vergangenheit mit starken Anstiegen beim Bitcoin-Kurs.

Bitcoin News im Kurz-Check

Abseits der Bitcoin-Kurs-Bewegungen interessiert die Krypto-Community derzeit die Causa Craig Wright. Der selbst ernannte Bitcoin-Erfinder a.k.a. Satoshi Nakamoto muss sich derzeit vor Gericht verantworten und wurde jüngst dazu verurteilt, eine saftige Strafe zu zahlen – allerdings fechtet er das Urteil aktuell an.

Darüber hinaus muss der größte Krypto-Handelsplatz in Thailand seine Pforten schließen. Dabei handelt es sich jedoch nach offiziellen Angaben weder um einen Hack noch um einen Scam – die Betreiber wollen lediglich ihr Geschäftsfeld verändern.

Charts wurden mithilfe von TradingView erstellt. Die dargestellten Informationen sind lediglich Einschätzungen und stellen keine Investment-Beratung dar.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitman-T-Shirt