An der Finanzierungsrunde beteiligten sich nicht nur der Technikriese HTC und der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba. Ferner waren auch das Risikokapitalunternehmen WI Harper und die krypto-fokussierte Investor Digital Currency Group bei der Finanzierungsrunde Serie A mit von der Partie. In einer Pressemitteilung vom 3. September kam Phil Chen, Dezentraler Chief Officer von HTC, zu Wort:

Die Investitionen von HTC in die Blockchain-Technologie bilden die Grundlage für unsere Strategie, die Macht wieder in die Hände der Endnutzer auf der ganzen Welt zu legen. Das Bitmark-System für digitale Eigentumsrechte erweitert das Versprechen der Blockchain-Technologie durch die Übertragung von einmaligen Besitzrechten für digitale Assets aller Art. Es ist ein wichtiger Schritt für das Wachstum des Blockchain-Ökosystems und wir freuen uns auf dessen Wachstum und Erfolg.

Mehr Rechte im Blockchain-Bereich

Bitmark hat bereits mit KKBOX, dem größten Musiknetzwerk Asiens, zusammengearbeitet. Im Bitmark Property System wurden dementsprechend alle Rechte für die digital gestreamte Musik gespeichert. Aber auch in anderen wirtschaftlichen Bereichen ist Bitmark aktiv. So nutzen beispielsweise der Pharmakonzern Pfizer und das Technologieunternehmen H2 die Bitmark-Technologie. Des Weiteren kooperiert das Unternehmen aus Taiwan auch mit der University of California zur vereinfachten Aufzeichnung der Besitzrechte.

Das Portfolio von Bitmark ist groß. Zur Sicherung der digitalen Eigentumsrechte für alle Arten von digitalen Assets oder Daten gehören auch die Bereiche Kryptowährungen, digitale Kunstwerke, Musikrechte und mehr. Für die Teilnehmer des Bitmark-Netzwerks steht eine Proof-of-Work-basierte öffentliche Blockchain bereit, die ohne den Zugriff von Token funktioniert. Des Weiteren sind mittlerweile fast eine Million Teilnehmer im digitalen Netzwerk registriert.

„Digitale Eigentumsrechte sind das fehlende Glied, mit dem das Internet eine weitaus integrativere Wirtschaft ermöglicht“, sagte Sean Moss-Pultz, CEO von Bitmark Inc. „Die starke finanzielle Unterstützung unserer Investoren wird uns helfen, unsere Vision noch schneller und umfassender umzusetzen.“

Entsprechend ist mit weiterem Wachstum in der Zukunft zu rechnen.