Mit dem heutigen Tag geben wir unser privates Security Token Offering bekannt. Als erstes Medienunternehmen der Welt wagen wir den digitalen Börsengang. Denn: Wer über Blockchain berichtet, sollte sie auch nutzen.

Das BTC-ECHO-Ökosystem

Seit 2014 versorgt BTC-ECHO deutschsprachige Leser mit Informationen rund um das Thema Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen. Seitdem hat sich viel getan – nicht nur beim Thema Bitcoin. BTC-ECHO professionalisierte sich im Laufe der Jahre und hat sich als Leitmedium in der DACH-Region positioniert. Es entstand ein Ökosystem, das mit Produkten wie dem Kryptokompass und dem BTC-NAVIGATOR die deutschsprachige Community versorgt. Dieses Ökosystem soll jetzt massiv um ein vollumfängliches Plattformangebot erweitert werden.

Um die Reichweite auf den europäischen Markt auszudehnen, führen wir eine Internationalisierung durch. Außerdem erwarten unsere Community bald neue Plattformen in den Bereichen e-Learning, e-Commerce und Investment. Dafür braucht es Kapital – um dieses einzusammeln, starten wir, getreu der Szene, in der wir uns bewegen, ein Security Token Offering.

Security Token Offering zum Ausbau des Ökosystems

Daher starten wir in Kooperation mit dem Frankfurter FinTech-Unternehmen Cashlink unser STO. Um unsere Reichweite zu stärken, entsteht in Kooperation mit der Frankfurt School of Finance die BTC-ACADEMY, eine e-Learning-Plattform für Bitcoin, Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie. Mit BTC-INVEST bauen wir eine Investment-Plattform, die Unternehmen den Schritt zum digitalen Börsengang erleichtert und die richtigen Partner sowie Investoren vermittelt. Mit unserem STO wollen wir zeigen, wie es geht:

Viele Unternehmen scheuen noch den digitalen Börsengang. Technische und regulatorische Hürden blockieren vermeintlich den Weg. Wir zeigen: Ein STO ist gar nicht so kompliziert. Als Blockchain-Pioniere fühlen wir uns verpflichtet, diesen Weg zu gehen. Wir berichten nicht nur, wir handeln auch und wagen den Selbstversuch.

so Sven Wagenknecht, Chefredakteur bei BTC-ECHO.

Eine zentrale Anlaufstelle für ein dezentrales Ökosystem

Weil das Bitcoin-Ökosystem zunehmend reguliert wird, damit in rechtlich sichere Bahnen kommt und mit jedem Tag weiter wächst, brauchen wir eine zentrale Anlaufstelle, die das dezentrale Ökosystem verbindet. Mit e-Learning, e-Commerce und natürlich unseren News sorgen wir für eine professionelle Umgebung:

Der Krypto-Markt wird zunehmend erwachsen. Allerdings fehlt es noch an einem zentralen Plattformangebot, vor allem in den Bereichen e-Learning, e-Commerce und Investment. Wir wollen das ändern. Wir schaffen ein umfassendes Blockchain-Ökosystem, das Nutzer aufklärt, auf Augenhöhe abholt und mit leicht verständlichen Angeboten versorgt,

so BTC-ECHO-Gründer und Geschäftsführer Mark Preuss.

Das private STO richtet sich an erfahrene Investoren, insbesondere ausgewählte strategische Partner, mit denen wir gemeinsam unser erweitertes Ökosystem umsetzen und internationalisieren werden.

Disclaimer

Das STO richtet sich ausschließlich an erfahrene Investoren. Das Investment ist nur für erfahrene Anleger, z. B. Business Angels, gedacht. Das Minimum-Investment beträgt 25.000 EUR. Die Einladungen sind limitiert, es kann daher passieren, dass Sie keine Einladung erhalten. Sie können sowohl als natürliche als auch als juristische Person investieren. Alle Einladungen sind personalisiert, es kann also nur die eingeladene Person/das eingeladene Unternehmen investieren. Die angefragten Informationen (die „Angebotsmaterialien“) sind nicht für Personen außerhalb von Deutschland oder eines Mitgliedsstaates des Europäischen Wirtschaftsraums bestimmt und dürfen solchen Personen nicht zur Verfügung gestellt werden.

Die in den Angebotsmaterialen enthaltenen Informationen stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada oder Japan oder einer anderen Rechtsordnung dar, in der solche Angebote oder Verkäufe rechtswidrig sind, und sind nicht Bestandteil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung. Die in den Angebotsmaterialien erwähnten Wertpapiere wurden und werden nicht unter dem Securities Act der Vereinigten Staaten von 1933 in der geltenden Fassung oder einem anderen anwendbaren Wertpapiergesetz eines Bundesstaats, einer Provinz oder eines Gebiets, County oder Hoheitsgebiets der Vereinigten Staaten, Australiens, Kanadas oder Japans registriert. Daher dürfen solche Wertpapiere, außer soweit eine Ausnahme von den jeweiligen Wertpapiergesetzen anwendbar ist, weder unmittelbar noch mittelbar innerhalb der oder in die Vereinigten Staaten oder innerhalb oder nach Australien, Kanada oder Japan angeboten, verkauft, ausgeübt, übertragen, geliefert oder vertrieben werden, wenn dies einen Verstoß gegen die jeweiligen Gesetze darstellen oder die Registrierung der Wertpapiere erforderlich machen würde.

In Deutschland und den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums sind die Angebotsmaterialien ausschließlich für Personen bestimmt, die „qualifizierte Anleger“ im Sinne von Artikel 2(1)(e) der Prospektrichtlinie (Richtlinie 2003/71/EG einschließlich aller Änderungen dazu) und aller maßgeblichen Umsetzungsmaßnahmen in Deutschland und dem jeweiligen Mitgliedsstaat des Europäischen Wirtschaftsraums sind.