Fernab der alles bestimmenden Corona-Thematik gibt es auch noch positive Meldungen aus dem Kryptoversum zu verkünden. So hat die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht(BaFin) erstmals grünes Licht für einen grenzüberschreitenden STO gegeben.

ParkinGO erhält BaFin-Genehmigung für STO

Das Geschäftsmodell des 1995 gegründeten italienischen Unternehmens ParkinGO besteht aus der Bereitsellung von Parkplätzen an logistischen Knotenpunkten. Angefangen beim Mailänder Flughafen Malpensa, hat das Unternehmen seitdem ein Netzwerk von Flughafen-, Hafen- und Bahnhof-Parkdiensten in über 90 Standorten in neun europäischen Ländern aufgebaut. Nun hat das Unternehmen einen STO gestartet und dafür den Segen der BaFin erhalten. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, die BTC-ECHO vorliegt.

Deutsche Privatanleger können sich künftig zusammen mit Anlegern aus insgesamt 21 europäischen Ländern an dem STO von ParkinGO beteiligen. Das Unternehmen ermöglicht sowohl institutionellen Anlegern als auch Privatanlegern eine Beteiligung an dem STO.

Davide Rovelli, CEO von ParkinGO, begrüßt die richtungsweisende Entscheidung der BaFin:

Security Token können eine neue Art der Finanzierung für Familienunternehmen wie ParkinGO ermöglichen. Die behördliche Genehmigung durch die BaFin stärkt unser Vertrauen während dieses Fundraising-Prozesses enorm.

Die Ausgabe und Verwaltung der GOT-Token erfolgt über die STOKR-Plattform, die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) den Zugang zu den Kapitalmärkten ermöglicht. Laut Unternehmensangaben stellen die Token „ein einzigartiges hybrides Eigenkapitalinstrument dar“. So verpflichtet sich ParkinGO, einen Prozentsatz der jährlichen Einnahmen an die Investoren auszuschütten. Das Investment wächst so mit dem Erfolg des Unternehmens.

Für Tobias Seidl, zuständig für Produktentwicklung und Regulierung bei STOKR, sendet die Entscheidung der BaFin ein positives Signal an kleine Unternehmen:

Wir sind stolz darauf, dass wir eine echte Alternative für KMUs und Start-ups entwickelt haben, um eine Finanzierung durch ein Finanzinstrument zu erhalten, das für Investoren, die an ihren starken Wachstumsgeschichten teilhaben wollen, attraktiv ist. Die Genehmigung durch die BaFin ist ein wichtiger Meilenstein für alle KMU und Start-ups und zeigt, dass die europäischen Kapitalmarktgesetze bereits an diese neue Finanzierungsform angepasst sind.

Die GOTS werden auf der Ethereum-Blockchain unter Verwendung des ERC-20-kompatiblen STOKR-Frameworks ausgegeben.