Ripple-Migründer Jed McCaleb soll laut einem Report von TheCryptoAssociate im April täglich 400.000 US-Dollar in XRP verkauft haben.

Eine Analyse der Krypto-News-Plattform TheCryptoAssociate hat ergeben, dass der Ripple-Mitgründer Jed McCaleb wieder verstärkt XRP verkauft. Als Co-Founder erhielt McCaleb – der mittlerweile das Konkurrenzprojekt Stellar gegründet hat – einen „goldenen Handschlag“ zum Abgang. McCaleb stehen mehrere Milliarden XRP zu – diese verkauft er regelmäßig und häufig in großen Tranchen. Zum Leidwesen von Teilen der Ripple Community, die darin Gift für den XRP-Kurs sehen. TheCryptoAssociate hat McCalebs XRP-Verkäufe im April beleuchtet und dabei festgestellt, dass der Ex-Rippler durchschnittlich 1,8 Millionen XRP (Gegenwert: knapp 400.000 US-Dollar) pro Tag verkauft hat.

McCalebs ständiger Verkaufsdruck führt zu einer täglichen Kursunterdrückung für XRP. Darüber hinaus befinden sich in McCalebs Portemonnaie immer noch über 76 Millionen XRP, wobei jeden Monat Millionen an Vergleichszahlungen hinzukommen. Während die XRP-Verkäufe 2019 zurückgingen, sieht es so aus, als sei McCaleb wieder da und verkaufe XRP in großen Mengen,

TheCryptoAssociate

schlussfolgert der Bericht. Wie genau Ripple und McCaleb sich vertraglich geeinigt haben, könnt ihr hier nachlesen.

 
Source: BTC-ECHO