Eine neue Verschwörungstheorie, das nahende BTC-Halving und mehr im Bitcoin Newsflash.

Willkommen zum BTC-ECHO-Newsflash. Das Wichtigste, was im Bitcoin-Kosmos in der vergangenen Woche passiert ist.

Will Bill Gates die Welt mit Mikrochips unterwerfen?

Was wäre die Bitcoin-Welt ohne Verschwörungstheorien? Mit Sicherheit ein bisschen langweiliger – man erinnere sich nur an jenen famosen Zeitreisenden, der aus einer düsteren Zukunft berichtet, in der die Gesellschaft von BTCzu Fall gebracht wurde. Einen neuen Anreiz dürfte nun ein russischer Regisseur setzen. Denn Nikita Mikhalkov denkt, dass Bill Gates vor hat, die Welt mit Mikrochips zu unterwerfen.

Bitcoin Halving naht – jetzt BTC kaufen?

Falls es jemand noch nicht mitbekommen haben sollte: Das Halving steht in Kürze an. Die Halbierung der Belohung, die Miner für erfolgreich geschürfte Blöcke bekommen, wird von 12,5 BTC auf 6,25 BTC reduziert. Viele TraderInnen hoffen im Nachgang des Halvings auf saftige Kurszuschläge. Andere befürchten die anschließende Kapitulation der Miner. Was eintreten wird, liegt vermutlich irgendwo dazwischen.

Bitcoin-Kurs auf 288.000 US-Dollar? Das bullishe Stock-to-Flow-Update im Blick

Einer der bullishten Ansätze, wenn es um Bitcoin-Kurs-Prognosen geht, ist dieStock-to-Flow-Analyse von Krypto-Analyst PlanB. Mithilfe seines Modells bestimmt er die Seltenheit eines Gutes und kommt dabei zu dem Schluss, dass Bitcoin bald seltener als Gold ist. Im jüngsten Update seines Modells korrigierte er einige Eckpunkte – und kommt nun auf eine Bitcoin-Kurs-Vorhersage von 288.000 US-Dollar pro BTC.

Aktuelles aus der Steuer-Rechtsprechung zu Krypto-Assets

Nach wie vor gibt es Unklarheit im Bereich Steuern und Krypto-Assets. Wann muss ich meine Gewinne besteuern? Wie war das mit Bitcoin-Trading? Ein Gastbeitrag von Oliver Christian Schroen, M.A., Dipl. Betriebswirt (FH), Steuerberater bei der Peter & Partner Treubilanz Steuerberatungsgesellschaft mbH, Berlin bringt etwas Licht ins Dunkel.

Selbsternannter Satoshi Nakamoto Craig Wright soll bei Doktorarbeit abgeschrieben haben

Keine Woche ohne Meldung über Craig Steven Wright. Wie es nun aussieht, hat der selbsternannte Bitcoin-Erfinder a.k.a. „Faketoshi“ Nakamoto beim Verfassen seiner Doktorarbeit geschummelt. Ein Sprecher seiner ehemaligen Universität hat gegenüber BTC-ECHO nun bestätigt, dass der Verdacht ihm gegenüber nun untersucht wird. Die ganze Story gibt es hier.