Die Open-Source-Blockchain für dezentrale Apps, Aeternity, startet mit Superhero eine neue Monetarisierungsplattform für soziales Engagement.

Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Projekt Aeternity zählt schon seit mehreren Jahren zu einer festen Größe im Blockchain-Sektor. In einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, hat Aeternity heute, am 21. Mai, den Start der Peer-to-Peer–Plattform Superhero bekanntgegeben. Die Plattform möchte damit Kreativen helfen und soziales Engagement belohnen.

Mit Blockchain zu einer gerechteren Partizipation

Kreative und Macher – von Künstlern, Entwicklern und Pädagogen bis hin zu medizinischen Gruppen, Umweltschützern und gemeinnützigen Organisationen – können Superhero nutzen, um Inhalte zu verbreiten und Zuwendungen in Form von Trinkgeldern, Spenden und Crowdfunding ihrer Unterstützer zu erhalten. Nutzer können so Zahlungen direkt von ihren Unterstützern erhalten, während Unterstützer finanzielle Mittel direkt an ihre Lieblingskünstler, Initiativen und/oder Projekte senden können – alles ohne Datenaustausch mit Dritten oder kostspieligen Transaktionsgebühren. Ein Beitrag von weniger als 1 Prozent von jeder Transaktion wird an einen Miner (ein Community-Mitglied, das die Kryptowährung validiert) weitergegeben. Es gibt jedoch keine weiteren Gebühren, und keine Wartezeit für Überweisungen. Auch gibt es niemanden, der Nutzerdaten erfasst oder verkauft, und keine Kontrolle durch Dritte oder IP-Besitz.

Der Gründer von Aeternity, Yanislav Malahov, glaubt an den Mechanismus des direkten Supports durch eine Peer-to-Peer Blockchain-Infrastruktur:

Die Monetarisierung von Inhalten war in der Vergangenheit ein Tauziehen zwischen Drittparteien, Datendieben, Host-Plattformen und den Kreativen und Machern selbst. Superhero gibt die Kontrolle wieder in die Hände der Individuen zurück. Dadurch ist es einfacher denn je, Kreative aus allen Branchen zu unterstützen.

So funktioniert Superhero

Die Nutzer installieren die kostenlose Superhero Wallet als Browser-Erweiterung (derzeit für Chrome und Firefox verfügbar). Darüber können sie dann Zuwendungen erhalten oder Token an jede beliebige URL-Adresse senden, die sie unterstützen möchten. Empfänger können ihre Wallet-Adresse auf ihrer öffentlichen Website publizieren und sofort Mittel bekommen. Jeder Benutzer verwaltet die privaten Schlüssel zu seiner eigenen Wallet und kann die Zuwendungen über jede Krypto-Börse, die AE-Tokens unterstützt, abheben. Die Zuwendungen können auch in andere Krypto-Währungen und in Fiat umgewandelt oder an eine Bank überwiesen werden.