Die dezentralisierte Exchange Curve Finance enthüllt Pläne um eine rückwirkende Ausschüttung ihres CRV-Governance-Tokens. Kurz darauf folgt ein Rekord im Handelsvolumen. Was geht da vor sich?

DeFi hat die Krypto-Welt im Sturm erobert. Einer der Gewinner ist die dezentralisierte Exchange (DEX) von Curve Finance, die in der vergangenen Woche zum ersten Mal ein tägliches Volumen von mehr als 60 Millionen US-Dollar aufwies. Das geht aus Daten der Blockchain-Analyseplattform Dune Analytics hervor. Außerdem verzeichnete die Exchange ein Wachstum von 450,1 Millionen US-Dollar seit Compound die Verteilung seines Governance Token COMP startete. Es handelt sich damit um eine 50-fache Steigerung innerhalb von zwei Monaten.

Ein Grund dahinter ist der explosive Hype um das Yield Farming, das das tägliche Handelsvolumen Anfang Juni auf annähernd 1 Million US-Dollar ansteigen ließ. Benutzer können jetzt nämlich auf Stable Coins wie USD Coin oder Tethers USDT über 100 Prozent jährliche Rendite (APY) erzielen. Die Risikofaktoren hinter diesen Traumrenditen, könnt ihr hier nachlesen.

Die Jagd nach Curve-Token

Und es gibt keine Anzeichen für eine Verlangsamung. Mit der Veröffentlichung einer Roadmap für den CRV-Governance-Token strömen die Yield Farmer nun auf die Plattform, um die höchsten APYs abzusahnen. Das besondere daran ist, dass sie sogar von rückwirkenden Marktausschüttungen profitieren können.

Durch die Jagd nach CRV in Kombination mit einem rentablen Handelsplatz für Kryptowährungen, hat sich die Plattform zum zweitgrößten DeFi- Handelsplatz entwickelt. Laut Dune Analytics mache Curve mit 531,1 Millionen US-Dollar 28 Prozent des wöchentlichen DEX-Volumens aus. Am 25. Juli übertraf Curve sogar seinen Kontrahenten Uniswap und rangierte kurzzeitig an der Spitze der DeFi-Börsen.

Letzten Monat enthüllte Curve außerdem Pläne zur Umstrukturierung in eine dezentralisierte autonome Organisation (DAO).

DeFi-Kontrahent Uniswap

Das volumenmäßig größte DEX-Unternehmen, Uniswap, verzeichnete in den letzten Tagen ebenfalls Rekordvolumen. Es überschritt am 21. Juli zum ersten Mal die 60-Millionen-US-Dollar-Marke und arbeitete sich dann innerhalb von acht Tagen hoch auf fast 150 Millionen US-Dollar.

Dune Analytics zufolge, dominiert Uniswap zwar momentan 46 Prozent des täglichen DEX-Handels. Dies macht mit fast 740 Millionen US-Dollar etwa 40 Prozent des wöchentlichen DEX-Volumens aus. Trotzdem besetzt Uniswap mit 3.960 wöchentlichen Tradern den dritten Platz hinter Kyber (6.759 Händler) und IDEX (5.957 Händler). Curve rangiert mit 1.180 hinter Bancor Network auf dem fünften Platz.

Mysteriöse Urheber von Curve

Abgesehen von seiner steigenden Aktivität ist ein weiterer interessanter Aspekt von Curve seine mysteriösen Wurzeln. Auf der Website sind keine offiziellen Teammitglieder aufgeführt. Derweil hat das Projekt auch kein Medium und keine Publikation, die auf ein offizielles Startdatum verweisen. Trotzdem kann davon ausgegangen werden, dass das Projekt 2019 konzipiert wurde. Der CTO von NuChyper, Michael Egorov, veröffentlichte das offizielle Whitepaper trotzdem erst am 10. November des vergangenen Jahres. Zudem sagte ein früher Investor, Julien Bonteloup, dass The Defiant Curve inzwischen eine private Runde von bekannten Personen aus der Branche versammelt.