Jed McCaleb, Mitgründer der Kryptowährungen Ripple (XRP) und Stellar (XLM), hat in diesem Jahr bereits XRP im aktuellen Gegenwert von 75 Millionen US-Dollar verkauft. So geht es aus Berechungen des Krypto-Analysedienst Whale Alert hervor. Nimmt Ripple auf eigene Faust Korrekturen am XRP-Kurs vor?

Einem aktualisierten Medium-Artikel von Whale Alert zufolge, hat Jed McCaleb, Mitgründer von Ripple und Stellar, dieses Jahr 375 Millionen XRP im Wert von 75 Millionen US-Dollar losgeschlagen. Etwa 4 Milliarden XRP verbleiben auf seinem Konto noch. Somit liegt die durchschnittliche Menge, die McCaleb an XRPs täglich verkauft bei etwa 1,74 Millionen. Das entspricht einem aktuellen Gegenwert von etwa 374.200 US-Dollar und einem Anstieg von 266 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der regelmäßige und große Verkauf von XRP führt zum Leidwesen der Ripple Community, die unter McCalebs ständigem Verkaufsdruck die tägliche Kursunterdrückung von XRP fürchten.

Der Mitgründer von Ripple gehört zu den größten Holdern von XRP-Token. Insgesamt sind 100 Milliarden XRP bei der Erschaffung des Ledgers kreiert worden. Davon gingen knapp 20 Prozent an die drei Hauptentwickler und 80 Prozent an Ripple. Insgesamt kann das Unternehmen monatlich maximal eine Milliarde XRP verkaufen oder investieren. Da die drei Hauptentwickler allerdings weitere viele Milliarden an XRP halten und im Laufe der Zeit auf dem Markt verkaufen, hat sich das Unternehmen immer wieder den Vorwurf eingehandelt, durch Freischaltungen des XRP-Kontingents und XRP-Verkäufe den Kurs indirekt zu manipulieren.

McCaleb soll von 2014 bis heute bereits bis zu 210 Millionen US-Dollar durch den Verkauf von XRP eingenommen haben.

 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Ripple: Co-Founder McCaleb verkauft XRP für 375.000 US-Dollar täglic erschien zuerst auf BTC-ECHO.