Zahlungsdienstleister Square unterstreicht seine Krypto-Ambitionen mit einem Bitcoin-Investment, während der Handel mit Bitcoin-Optionen anzieht und die Hash Rate ein Allzeithoch knackt. Das Marktupdate.

Mit einem Plus von 2,8 Prozent auf Tagessicht setzt sich der Bitcoin-Kurs (BTC) erneut in Richtung 11.000 US-Dollar-Marke in Bewegung. Auf Wochensicht steigt die Krypto-Leitwährung um 2,5 Prozent und notiert zu Redaktionsschluss bei 10.888 US-Dollar.

Square beflügelt Bitcoin-Kurs

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren

Nach MicroStategy hat es nun auch Square getan: Der Zahlungsdienstleister hat ein Prozent des Gesamtvermögens in Bitcoin investiert und somit 4.709 Bitcoin für umgerechnet 50 Millionen US-Dollar erworben.

Square ist der Ansicht, dass die Kryptowährung ein Instrument zur wirtschaftlichen Stärkung ist und der Welt die Möglichkeit bietet, an einem globalen Währungssystem teilzunehmen, das mit dem Zweck des Unternehmens übereinstimmt. Die Investition macht etwa ein Prozent des Gesamtvermögens von Square zum Ende des zweiten Quartals 2020 aus.

Square Pressemeldung

Das Unternehmen hat bereits 2018 Bitcoin in die Cash-App integriert. Ein Jahr später rief das Unternehmen die Abteilung Square Crypto ins Leben, die sich laut Square „darauf konzentriert, einen Beitrag zur Open-Source-Arbeit mit Bitcoin zum Nutzen aller zu leisten“. Erst kürzlich initiierte das Unternehmen zudem die Cryptocurrency Open Patent Alliance (COPA), ein unabhängiges Konsortium für Krypto- und Blockchain-Patente.

Wir glauben, dass Bitcoin das Potenzial hat, in Zukunft eine allgegenwärtigere Währung zu werden,

fügte Squares Chief Financial Officer Amrita Ahuja hinzu. Dazu will das Unternehmen einen maßgeblichen Beitrag leisten.

Square- und Twitter-CEO Jack Dorseys trat in Vergangenheit des Öfteren als überzeugter Bitcoin-Fan in Erscheinung und ist seit 2019 Besitzer einer Full Node. Die Investition überrascht daher wenig und ist der konsequente Schritt, Bitcoin zur globalen Internet-Währung zu verhelfen. MicroStrategy und Square leisten somit auf dem Feld der Krypto-Adaption Pionierarbeit. Um andere Unternehmen auf den Bitcoin-Weg zu führen, hat Square einen Leitfaden in Form eines White Paper publiziert.

Hash Rate

Die Hash Rate hat im Bitcoin-Netzwerk mit über 170 Exahases ein neues Allzeithoch erreicht. Wie die Blockchain-Analysten von Glassnode mitteilen, ist das ein Anstieg von 40 Prozent seit dem Halving im Mai.

Obwohl Bitcoin Miner schon rentablere Zeiten erlebt haben, schwingt sich die Hash Rate seit Monaten von einem zum nächsten Allzeithoch. Wie Berechnungen des Mining-Pools F2Pool zeigen, verdienen Ether-Miner derzeit knapp drei mal so viel wie Bitcoin–Miner. Das Ungleichgewicht ist aber nur eine Momentaufnahme, die durch den DeFi-Hype verzerrt wird und durch einen steigenden Bitcoin-Kurs wieder schnell kippen könnte.

Optionen-Handel bei CME

Die Handelsaktivität mit Bitcoin-Optionen an der Terminbörse CME ist am Mittwoch rasant gestiegen. Das Volumen belief sich insgesamt auf 48 Millionen US-Dollar. Das ist das höchste Tagesvolumen seit dem 28. Juli.

Wie die Datenplattform Skew via Twitter mitteilte, setzt sich das Volumen aus Call Spreads in Höhe von 14.000 und 16.000 US-Dollar für Dezember sowie 18.000 und 20.000 US-Dollar die Ablaufkontrakte im März 2021 zusammen. Händler blicken somit zuversichtlich auf die kommenden Monate.

Der Finanzmark im Fegefeuer – Zeit für Plan ₿(itcoin)

Ausgabe 10/2020 bereits ab 4,99€/mtl

Nach dem Corona-Börsencrash im März scheint sich der Sturm gelegt zu haben. Die V-Erholung an den Börsen ist geglückt, wenn auch nicht in der Realwirtschaft. Welche Anlagestrategien gilt es jetzt zu verfolgen und welch wichtige Rolle die Token-Ökonimie im Portfolio einnimmt, erörtern wir in der aktuellen Ausgabe.

  • Über 50 Seiten Krypto und Blockchain
  • Jeden Monat neu als Print-Magazin und ePaper
  • 360° Reportagen, Insights, Trends, Interviews, Wissen

Mehr dazu