Raoul Pal prognostiziert Bitcoin bis 2025 einen Preis von einer Millionen US-Dollar und ist der festen Annahme, dass Bitcoin in naher Zukunft großflächig eingeführt wird.

Raoul Pal führte letzte Woche ein Podcast-Interview mit Daniela Cambone von Stansberry Researchin. Darin teilte der ehemalige Hedge-Fonds-Manager seine Ansichten über die Wirtschaft. Insbesondere ging es um Gold und Bitcoin. Pal ist der Annahme, dass der Bitcoin-Kurs bis Ende 2025 auf eine Million US-Dollar steigen könnte. Diese Prognose stellte er dieses Jahr schon einmal auf. Früher war Pal Mitverwalter des GLG Global Macro Fund in London. Nachdem er Goldman Sachs verlassen hatte gründete er Global Macro Investor und die Real Vision Group.

Früher war Pals Kapital gleichmäßig auf US-Dollar, Gold, Aktien und Bitcoin verteilt. Während des Podcasts erklärte er jedoch, dass er sein Geld nun zu 50 Prozent in Bitcoin investiere. Der Fakt, dass ihm seine enormen Bitcoin-Allokation aktuell einen 50-prozentigen Nachteil verschaffen, nehme er hin, da der Aufwärtstrend sehr viel größer sei.

Die Wirtschaft wird sich nicht viel länger erholen als wir erwarten.

erklärte er. Es gäbe keine wirtschaftlichen Anreize und es kämen noch weitere Probleme auf Europa, die USA und den Rest der Welt zu. Des weiteren hätten viele Unternehmen nicht genügend Cashflow. Aus diesen Gründen hätte Pal seinen Bargeldbestand reduziert und sein Geld lieber in Bitcoin gesteckt. Seine Handelsposition sei relativ gering und er spiele sogar mit dem Gedanken, sein Gold zu verkaufen, um noch mehr Bitcoin zu erwerben.

[…] wenn Bitcoin anfängt, aus den Mustern auszubrechen, die es gebildet hat, dann wird es Gold massiv übertreffen. Ich bin mir dessen zu 100 Prozent sicher, also warum sollte ich in diesem Fall die Goldallokation haben.

Raoul Pal ist sich sicher: Bitcoin-Adaption kommt

Der CEO der Real Vision Group erklärte, dass er die Bitcoin-Bewegung von Anfang an verfolgt habe. Mit Hilfe eines Algorithmus könne er Vorhersagen über die Bitcoin-Kursentwicklung treffen. Auch wenn die realen Bitcoin-Entwicklungen nicht immer diesem Algorithmus folgen, hält Pal daran fest. Bitcoin folge alle vier Jahre dem selben Zyklus, in dem die Aufwärtstrend die vorherigen immer übertreffen würden. Viele Marktkommentatoren, Händler und Analysten teilen die Prognosen.

Pal mache sich keine Sorgen über Hyperinflation, einen Zahlungsausfall oder ähnliches und sei daran interessiert, dass Menschen eine andere Überwachungseinheit für ihre Ersparnisse nutzen. Er geht davon aus, dass die Einführung von Bitcoin in „Wellen“ stattfindet – angefangen beim Einzelhandel bis hin zu Hedge-Fonds. Pal betonte jedoch auch, dass die Welt noch nicht so weit sei. Er könne sich gut vorstellen, dass eine solche Einführung als Erstes in einem Land mit problematischer Währungsabwertung wie beispielsweise Nicaragua stattfindet. Es würden eine Menge schlaue Leute an so einer Einführung arbeiten.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren