Indien sei der „größte Kryptomarkt der Welt“, so Wirex CEO und Co-Founder Pavel Matveev. Mit neuen Einzahlmethoden will der Unternehmer Inderinnen und Indern den Zugang zu Kryptowährungen abermals erleichtern.

  • Der DeFi-Sektor in Indien könnte einen gehörigen Schub erhalten. Die Payment-Plattform Wirex erweitert ihre Einzahlmethoden um die Features Banküberweisung sowie Mobile Payments.
  • Debit-, Kredit- und ApplePay-Optionen sind bereits integriert.
  • Davon könnte allen voran der DeFi-Sektor profitieren. Schließlich sind auf dem Wirex Wallet Smart-Contract-Chains wie Ethereum, Fantom, Avalanche, Binance Smart Chain und neuerdings auch die Polygon Blockchain nativ integriert.
  • “Die Erweiterung der Zahlungsmethoden wird dazu beitragen, neue Nutzer so nahtlos wie möglich einzubinden. Polygon freut sich, Teil dieser Bestrebungen zu sein, und wir hoffen, dass wir unseren Teil dazu beitragen können, die Akzeptanz von Kryptowährungen auf der ganzen Welt zu erhöhen”, lässt sich Antoni Martin, Enterprise Lead bei Polygon, zitieren.
  • Wir haben unsere Erfahrungen mit dem Wirex Broker im Ratgeber aufgeschrieben.
 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag So will Wirex den indischen DeFi-Markt erobern erschien zuerst auf BTC-ECHO.