Die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) hat dem ersten Bitcoin Short ETF grünes Licht gegeben.

  • Die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) hat dem ersten Bitcoin Short ETF grünes Licht gegeben.
  • Der ProShares Bitcoin Short ETF kann ab dem heutigen 21. Juni an der New Yorker Börse NYSE unter dem Ticker BITI zu einer Gesamtkostenquote von 0,95 Prozent gehandelt werden.
  • Mit der Erlaubnis des Bitcoin Short ETFs zieht die SEC wieder einmal die Kritik der Krypto-Community auf sich, die sich nach wie vor weigert, einem Bitcoin Spot ETF die Erlaubnis zu erteilen. Futures ETFs sind derweil schon mehrere genehmigt.
  • Der Schritt, der in SEC-Dokumenten vom 17. Juni ersichtlich ist, ist laut Bitcoin-Fans ein Versuch, den Krypto-Space in die Knie zu zwingen.
 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Grünes Licht für ersten Bitcoin Short ETF von der SEC erschien zuerst auf BTC-ECHO.