Der Lending-Dienst BlockFi ist derzeit knapp bei Kasse. Um Schulden auszugleichen, nimmt das US-Unternehmen einen Kredit bei der Kryptobörse FTX auf.

  • BlockFi hat einen Kredit in Höhe von 250 Millionen US-Dollar bei der US-Kryptobörse FTX aufgenommen. Das erklärte CEO Zac Price auf Twitter.
  • Der Lending-Dienst will damit bestehende Kunden-Forderungen erfüllen. Dazu zählen: Zins- und Renditekonten sowie Kreditsicherheiten. Damit wolle BlockFi seine Bilanz und Plattform stärken.
  • Böse Zungen sprechen jedoch von einer Rettungsaktion.
  • Denn finanziell durchlebt der Lending-Dienst turbulente Zeiten.
  • Nicht nur entließ BlockFi im Zuge des Krypto-Crashs 20 Prozent der Belegschaft, darüber hinaus verdonnerte die US-Börsenaufsicht SEC den Lending-Dienst zu einer Strafzahlung von 100 Millionen US-Dollar.
 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag BlockFi nimmt Kredit bei Kryptobörse FTX auf erschien zuerst auf BTC-ECHO.