Bitcoin (BTC): 19.000 USD muss nun verteidigt werden

BTC-Kurs: 20.024 USD (Vorwoche: 22.200 USD)

Kurzfristige Widerstände/Ziele: 20.816 USD, 21.373 USD, 21.892 USD, 22.834/23.289 USD,24.291 USD, 25.498 USD, 26.170 USD, 26.743 USD, 27.696 /28.104 USD, 28.607 USD, 29.256 USD, 29.975 USD, 30.612 USD, 31.750 USD, 32.383 USD

Kurzfristige Unterstützungen: 19.884 USD, 19.511 USD, 19.178/19.046 USD, 17.860/17.567 USD, 15.000 USD, 13.972 USD

Recap Bitcoin:

  • Die Krypto-Leitwährung Bitcoin rutschte über das vergangene Wochenende auf ein neues Jahrestief bei 17.567 USD ab.
  • Damit erreichte der BTC-Kurs die wichtige Unterstützungsmarke in Form des übergeordneten 78er Fibonacci-Retracements bei 17.860 USD.
  • Dieser Sell-Off liquidierte Long-Wetten auf Bitcoin in einem Gesamtumfang von mehr als einer Milliarde US-Dollar.
  • Ausgehend von dieser Supportmarke stieg Bitcoin in den Folgetagen zurück über das alte Allzeithoch bei 19.884 USD und stieg in der Folge auf ein neues Wochenhoch bei 21.744 USD, bevor vermehrte Gewinnmitnahmen einsetzten.
  • Der BTC-Kurs prallte in diesem Bereich an der EMA50 (orange) im 4-Stundenchart gen Süden ab, konnte ich in der Folge jedoch oberhalb der 19.884 USD stabilisieren.

Die Bullen arbeiten an einer Stabilisierung

  • Ausgehend vom Tagestief bei 19.935 USD am heutigen Mittwochmorgen, stieg der Bitcoin-Kurs in den letzten Handelsstunden zurück bis an den ersten kleineren Widerstand bei 20.816 USD.
  • Bitcoin folgt damit den US-Aktienindizes Nasdaq100 und S&P500 gen Norden.
  • Das Ziel der Bullen ist es nun, in den kommenden Handelstagen eine nachhaltige Bodenbildung oberhalb der 19.146 USD auszubilden.
  • Aus Indikatorensicht haben wir im 4-Stundenchart eine bullishe Divergenz im RSI und MACD-Indikator. Zudem versucht der RSI im Tageschart die Schwelle von 30 zurückzuerobern. Sollte dieses zeitnah gelingen, ist auch von Indikatorenseite mit weiter steigenden Kursen zu planen.
  • Auch der Fear and Greed Index rutschte mit einem Wert von sechs am Wochenende auf ein Dreijahrestief. Noch nie waren die Anleger derart pessimistisch. In der Vergangenheit markierten derartige Extremwerte eine zeitnahe Bodenbildung.

Bullishes Szenario (BTC):

  • Dem Bullenlager gelang in Anbetracht der schwierigen Marktsituation ein durchaus bemerkenswertes Comeback.
  • Viele Anleger vermuteten zuletzt einen Abverkauf in Richtung 15.000 USD oder darunter.
  • Dass Bitcoin den wichtigen Support bei 17.860 USD per 4-Stunden Close mehrfach verteidigen konnte und immer wieder darüber schließen konnte, indiziert den Willen der Bullen diesen Bereich vorerst zu verteidigen.
  • Kann sich Bitcoin auf 4-Stundenbasis in den kommenden Stunden und Tagen optimalerweise oberhalb der 19.881 USD stabilisieren und rutscht insbesondere nicht erneut unter die Marke von 19.146 USD, müssen die Bullen alles daran setzen, den BTC-Kurs zurück über 20.816 USD in Richtung der türkisen Zone hochzukaufen.
  • Oberhalb der 20.816 USD wartet bei 21.373 USD mit dem EMA50 ein erstes relevantes Widerstandslevel.

Erste Richtungsentscheidung erwartbar

  • Wird dieser Resist dynamisch überwunden, kommt es zwischen 21.744 USD und 21.892 USD zu einer kurzfristigen Richtungsentscheidung. Eine Rückeroberung dürfte Bitcoin weiteres Aufwärtspotential in Richtung des roten Widerstandsbereichs zwischen 22.834 USD und 23.289 USD verleihen.
  • Hier werden die Bären versuchen, den Kurs zu deckeln.
  • Sollte das Käuferlager genug Kaufdruck erzeugen können, um auch diesen Bereich nachhaltig zu durchbrechen, ist mit einer Folgebewegung bis an die 24.291 USD zu planen. Hier dürfte der BTC-Kurs im ersten Anlauf scheitern.
  • Gelingt es der Käuferseite auch diesen Resist zu überwinden, weitet sich die Erholung in Richtung 25.498 USD sowie 26.170 USD aus. In dieser Zone verläuft bei 25.876 USD der Supertrend im Tageschart sowie der EMA200 (blau) im 4-Stundenchart. Ein Kursabpraller ist beim ersten Test somit sehr wahrscheinlich.   
  • Durchbricht Bitcoin mittelfristig auch diesen Widerstandsbereich und überwindet das 61er Fibonacci-Retracement bei 26.743 USD, ist ein Retest der orangen Zone zwischen 27.696 USD sowie der Abrisskante bei 28.104 USD zunehmend wahrscheinlich.
  • Maximal könnte Bitcoin sogar kurz an die 28.607 USD anstoßen, bevor mit einem erneuten Kursrücksetzer zurück gen Süden geplant werden muss.
  • Sollte Bitcoin perspektivisch auch diesen starken Widerstandsbereich zurückerobern können, ist eine Kurserholung bis an die 29.256 USD sowie 29.975 USD wahrscheinlich. Abermals dürften Anleger in dieser Zone Chips vom Tisch nehmen.
  • Der mittelfristige bullishe Zielbereich für die kommenden Handelswochen lautet unverändert 31.750 USD sowie maximal 32.383 USD. Vorerst ist eine Rückeroberung dieser Zone nur schwer vorstellbar. Die Bären werden spätestens in diesem Bereich zum Gegenschlag ausholen wollen.

Bearishes Szenario (BTC):

  • Den Bären gelang es am letzten Wochenende ein wichtiges Kursziel auf der Unterseite abzuarbeiten. Viele bearish gestimmte Anleger nahmen im Bereich der 17.860 USD Gewinne mit.
  • Zwar kann sich der BTC-Kurs nach einer deutlichen technischen Gegenbewegung aktuell oberhalb der 20.000 USD stabilisieren, ob dieses schon eine nachhaltige Bodenbildung darstellt, werden die kommenden Handelstage indizieren.
  • Rutscht Bitcoin zeitnah wieder unter die 19.884 USD und gibt auch die 19.511 USD abermals auf, dürfte sich im Bereich der 19.000 USD entscheiden, ob die Bären wirklich die Kraft haben, Bitcoin mittelfristig auf neue Jahrestiefs zu drücken.
  • Hier verläuft neben dem Supertrend im 4-Stundenchart auch das Golden Pocket der aktuellen kurzfristigen Trendbewegung.  

Retest oder neues Jahrestief

  • Wird dieser Bereich dynamisch unterschritten, ist fest mit einem Retest der Zone um 17.860 USD zu planen.
  • Kommt auch der klassische Aktienmarkt weiter unter Druck und bildet ebenfalls neue Verlaufstiefs aus, dürfte sich auch der Bitcoin-Kurs zu schwer entziehen können. Zu hoch ist aktuell die Korrelation zwischen den klassischen Finanzmärkten und dem Kryptomarkt.
  • Wird der Jahrestiefstkurs ohne nennenswerte Gegenwehr durchbrochen, rückt unmittelbar die graue Zone zwischen 15.000 USD und 13.972 USD als Zielbereich in den Fokus. Dieser Unterstützungsbereich ist dem Monatschart entnommen.
  • Unverändert stellt dieser Bereich das maximale bearishe Kursziel für die kommenden Handelswochen dar.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,95 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?

eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.

Zum Anbieter